Reiseangebote

Kombireisen Singapur und Vietnam

Strandurlaub in Vietnam und Shoppen in Singapur - buchen Sie günstig Ihre Kombireise Singapur. In den letzten zehn Jahren erfreuen sich bei Kombireisen Singapur und Vietnam steigender Beliebtheit. Dabei könnten beide Staaten unterschiedlicher kaum sein, denn während Singapur stark europäisiert ist und über eine florierende Wirtschaft mit hohen Touristenzahlen verfügt, liegt Vietnam noch im Dornröschenschlaf.

vietnamHier finden Individual- oder Rucksacktouristen sehr viele günstige Hostels, aber nur einige wenige exklusive Hotels. Schwierig wird es zudem beim Reisen durch das Land. Während die U-Bahn in Singapur stets pünktlich ist und Touristen mit ihr und den zahlreichen Bussen fast jede Ecke des Stadtstaates anfahren können, benötigen Besucher in Vietnam wesentlich mehr Geduld. Denn nicht immer fahren Züge oder Busse pünktlich und die Fahrtdauer in diesem Entwicklungsland ist allenfalls ein Richtwert. Dennoch bezaubern bei einer Kombireise Singapur und Vietnam jeweils auf ihre ganz eigene Weise. Gerade europäische Touristen steuern auf ihren Kombireisen Singapur und Vietnam in genau dieser Reihenfolge an.

Das Abenteuer Singapur und Vietnam startet bereits mit der Fahrt vom Changi Airport in Singapur in die Innenstadt, die äußerst komfortabel, schnell und preiswert ist. Für ein Ticket mit der U-Bahn zahlt man weniger als einen Euro und befindet sich in Windeseile inmitten der pulsierenden Metropole. Besucher besitzen dann eine große Auswahl an Luxusherbergen, können aber auch in Mittelklassehotels oder günstigen Backpacker-Unterkünften übernachten.

Singapur und Vietnam könnten damit alleine von den Übernachtungsmöglichkeiten her kaum unterschiedlicher sein. In der Stadt selbst sollte man als Besucher in jedem Fall den Merlion besuchen, das wasserspeiende Fantasiewesen, das an der Marina Bay steht und als Wahrzeichen der Stadt gilt.

vietnamEtwas davon entfernt befindet sich ein etwa 165 Meter hohes Riesenrad, der Singapore Flyer, aus dessen Kabinen man eine herrliche Sicht auf die Stadt genießt. Aber die Stadt bietet sich auch für ausgedehnte Shoppingtouren in der Orchard Road an, wo ein Luxusgeschäft sich an das nächste reiht. Wenn man auf seiner Kombireise Singapur und Vietnam intensiver kennenlernen möchte, sollte man zudem nicht auf die quirligen Stadtviertel wie Little India oder Chinatown verzichten, die dem Besucher weniger das europäische Gesicht Singapurs zeigen, sondern das asiatische.

Da die Infrastruktur in Singapur sehr gut ausgebildet ist und die Sehenswürdigkeiten leicht zu erreichen sind, wird man sich bei der Ankunft in Ho-Chi-Minh-Stadt (ehemals Saigon) in Vietnam deutlich umstellen müssen. Denn die Unterschiede zwischen Singapur und Vietnam beginnen bereits auf dem dortigen internationalen Flughafen und ziehen sich quer durch das Land.

Vietnam ist nach wie vor in weiten Teilen ein Agrarland und beim Durchfahren des Landes mit Bus oder Zug werden Besucher an zahlreichen Reisfeldern vorbeikommen. Fährt man auf seiner Kombireise Singapur und Vietnam an, sollte man darauf in dem sozialistischen Staat gefasst sein. Das Land verfügt aber auch über sehr schöne Strände, an denen man baden und entspannen kann. Auf Kombireisen Singapur und Vietnam zu entdecken, ist deshalb ein lohnenswertes Unterfangen für Individualreisende.

Reiseangebote

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf